Roomonitor speichert und analysiert Sensorendaten mit CrateDB

IoT-Temperaturkontrolle mit CrateDB

Roomintor  entwickelt IoT-Temperaturkontrollsysteme. Eingesetzt wird die Technologie im kleinen Privatzimmer, eigentümervermietet über eine digitale Plattform bis zum franchiseorganisierten Hotelkomplex.

Die Klientel ist bunt, die Einsatzmöglichkeiten sind divers und die Vorteile liegen auf der Hand. Gezielt eingesetzt spart Roomonitor Energie und Kosten, weil sich durch automatisierte Prozesse der tatsächliche Einsatz von Ventilatoren und Klimaanlagen verringert. Tausendfach verteilt auf 17 europäische Städte ist Roomonitor aktuell im Einsatz.

„Unser Erfolg hängt von unseren Möglichkeiten ab, Immobilienverwaltern einen Echtzeit-
Einblick zu geben, um die Kosten für Klimaanlagen und den Komfort der Mieter zu wahren.
Wenn diese Daten aus irgendeinem Grund nicht zur Verfügung stehen, ist unsere Lösung
unwirksam. Wir hatten Bedarf an einer Datenbank, die speziell für IoT entwickelt wurde, und
CrateDB war und ist die beste Lösung ...“

Ignacio Suarez

CEO
Roomonitor

Roomonitor entnimmt Räumen relevante Daten und erklärt sie zur Grundlage intelligenter Lösungen. Zig Sensoren messen Lärm und Temperatur, Luftwerte, ob Klimaanlagen im Einsatz sind oder nicht und ob sie denn überhaupt funktionieren. Sie messen, ob Türen und Fenster offen oder geschlossen sind, und ob und wenn ja, wie viele Menschen sich im Raum aufhalten. Die Informationen werden zentral gesammelt, sinnvoll gebündelt und geben direkten Einfluss auf Energieeffizienz und Gästekomfort.

“CrateDBs unübertroffene Parallelität und unkomplizierte Skalierung machten es zur besten
Lösung für uns. Wir haben uns an anderen Datenbanken, einschließlich MongoDB,
versucht, was sich am Ende schwierig und für unseren Skalierungsbedarf als zu teuer
erwies. Außerdem ist CrateDB SQL, eine Technologie, mit welcher 90 Prozent der
Entwickler heute vertraut sind. Ein Umstand, der uns das Recruiting neuer Entwickler
vereinfacht.”

Waseem Javid Nasiri

Senior Developer
Roomonitor